Plus
Testen Sie den Premium-Account
0   Artikel
#
0,00 €
Warenkorb ist leer
Anzeigen
Hersteller
43 Artikel

Klarlacke sind transparente Chemikalien auf Basis von flüssigen Polymeren. Sie werden im letzten Schritt des Lackierens des Autos über eine Schicht Farbe aufgetragen. Das Auto sieht so noch stilvoller aus, die Komponente schützt vor den negativen Einflüssen der Umwelt und garantiert die Haltbarkeit der Farbe.

Die verschiedenen Arten der Klarlacke

Abhängig von den Licht-Reflexionseigenschaften:

  • Glänzend. Nach dem Trocknen entsteht eine dauerhafte Beschichtung, die regelmäßig poliert werden muss, aber leicht zu reinigen ist.
  • Matt. Sie ist geeignet, um den Schaden abzudecken, der während der Anwendung oder Verwendung auftritt. Die Teile müssen nicht poliert werden. Sie behalten ein attraktives Design besonders lange. Es ist jedoch schwieriger, diese im Vergleich zu den glänzenden Oberflächen von Schmutz zu reinigen.

Abhängig von der Zusammensetzung:

  • Ein-Komponenten. Sie sind als gebrauchsfertige Mischungen erhältlich.
  • Zwei-Komponenten. Der Klarlack muss mit dem Härter gemischt werden, der mit dem Mittel zusammen verkauft wird.

Abhängig von der Menge des trockenen Rückstands:

  • Hart. Als HS, UHS oder VHS bezeichnet werden zwei Schichten aufgetragen. Mehr als 80% der Klarlacke auf dem Fahrzeug bleibt auf der Oberfläche. Sie bilden beim Auftragen keine Tropfen und enthalten weniger Lösungsmittel. Diese Lacke sind typisch für eine lange Trocknungszeit und sind schwer zu schleifen.
  • Weich. Als MS gekennzeichnet. Nach dem Trocknen verbleiben 40-60% auf der Karosserie. Sie werden in zwei oder drei Schichten aufgetragen und trocknen schnell. Man kann sie ganz einfach auftragen und polieren.

Viele Hersteller bieten SR-gekennzeichnete Produkte (Scratch Resistant) in ihren Katalogen an. Sie haben spezielle Komponenten, die die Beschichtung sehr lange haltbar und flexibel machen. Dadurch kann die Farbe bei kleineren Beschädigungen sich selbst wiederherstellen.

Eigenschaften zur Verwendung der Klarlacke

  1. Wenn Sie die ganze Karosserie lackieren müssen, wenden Sie sich bitte an eine Werkstatt. Doch kleine Schäden können Sie selbst beseitigen.
  2. Lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch, bevor Sie die Klarlacke verwenden. Der Hersteller spezialisiert das Verhältnis von Verdünnung, Menge und Trocknungszeit jeder Schicht sowie die beste Temperatur für Anwendung und Polymerisation. Die zu lackierende Oberfläche muss sauber und fettfrei sein. Verwenden Sie spezielle Chemikalien für diesen Zweck. Alle Anzeichen von Korrosion sollten ebenfalls entfernt werden.
  3. Wenn Sie nur einige Autoteile lackieren, decken Sie den Rest mit Klebeband ab.
  4. Während der Arbeit sollten Sie das Spray gelegentlich schütteln, um Tropfen zu vermeiden.
  5. Halten Sie die Sprühdose in einem Abstand von ca. 20-25 cm von der behandelten Oberfläche.
  6. Verwenden Sie das Fahrzeug erst, wenn der Klarlack vollständig getrocknet ist. Normalerweise dauert dies ungefähr 2 Tage. Verwenden Sie eine spezielle Infrarotlampe, um die Komponente schneller trocknen zu lassen.

AUTODOC: bequemer Online-Einkauf

Vor der Bestellung hochwertiger Klarlacke ist eine sorgfältige und korrekte Auswahl wichtig. Das spätere Erscheinungsbild Ihres Fahrzeugs und die Qualität des Lacks hängen direkt davon ab, ob Sie das richtige Produkt wählen. Im Online Shop von AUTODOC haben wir viele Produkte für Sie, die am besten für diverse Arbeiten am Fahrzeug geeignet sind. Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich einfach an die kompetenten und freundlichen Experten unseres Kundenservices.

loader Bitte warten...
 

Was ist eine Schlüsselnummer?

Was ist eine Schlüsselnummer?