Plus
Testen Sie den Premium-Account
0   Artikel
#
0,00 €
Warenkorb ist leer

Bremsbeläge: Wie man keine falsche Wahl trifft

Abonnieren
UNSEREN NEWSLETTER

Um unsere neuesten Nachrichten und Ratschläge zu bekommen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an:

Bremsbeläge sind wichtige Elemente des Bremssystems, von denen die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer abhängt. Deshalb sollten Sie Ihre Wahl verantwortungsbewusst treffen. Wir werden Ihnen sagen, wonach Sie suchen sollten, wenn Sie etwas kaufen wollen.

Arten von Bremsbelägen

  • Halbmetallisch;
  • Leichtmetall;
  • Organisch;
  • Keramik

Bremsbeläge bestehen aus einer Trägerplatte und einem Beibbelag, zur Herstellung können über zehn Komponenten verwendet werden.

Die Zusammensetzung von halbmetallischen Bremsbelägen schließt mindestens 65 % Metall ein. Die restlichen 35 % sind eine Mischung des Grafit und anorganischen Materialien. Der Vorteil dieses Belagtyps ist die Fähigkeit, Hitze effizient zurückzuhalten und der Nachteil ist seine übermäßige Härte, die zu einem frühen Abnutzen der Bremsscheibe führt.

Leichtmetall-Bremsbeläge werden aus organischen Materialien mit einem Zusatz von Metall (nicht mehr als 30 %) hergestellt. Die habe eine gute Hitzebeständigkeit und sichern ein effizienteres Bremsen. Sie kosten fast zwei mal so viel wie halbmetallische Beläge.

Kevlar, Glas und Kohlenstoff sind die Basismaterialien, um organische Bremsbeläge anzufertigen Die Zusammensetzung dieser Bestandteile schließt nicht mehr als 15 % Metall ein. Sie sind weich und arbeiten sehr leise und wurden entfworfen um mehr zu halten, als andere Belagarten, daher sind sie für aggressive Fahrer nicht passend.

Die Zusammensetzung von keramischen Bremsbelägen schließt keramische Fasern, synthetisches Gummi und Nichteisenmetalle ein. Diese Beläge stellen einen unveränderlichen Reibungskoeffizienten zur Verfügung und sie schleifen weniger ab. Sie sind die beste Wahl für sportartliche Fahrstile. Sie sind teurer als andere Bremsbelagarten.

 

Kategorien von Bremsbelägen

Alle Beläge werden in zwei Kategorien unterteilen:

  1. Original
  2. Ähnliche

Die Vorteile von originalen Bremsbelägen sind offensichtlich, aber sie kosten zwei mal so viel wie vergleichbare Beläge. Sie werden in einer Originalverpackung von einem vertrauensvollen Hersteller verkauft.

Hohe Qualitätsanaloga unterscheiden sich von den ursprünglichen Ersatzteilen nur geringfügig in ihren Eigenschaften. Diese Beläge sind preiswerter, während sie eine ziemlich ausreichende Bremsenleistung zur Verfügung stellen. Jedoch gibt es aus Kleinmaterialien angefertigte Analoga. Für gewöhnlich werden solche Beläge nicht richtig geprüft und entsprechen den allgemein akzeptierten Standards nicht wirklich. Es ist wichtig, einen Fehler zu vermeiden, wenn man diese Autoteile auswählt: Ein zu niedriger Preis sollte Ihnen zu bedenken geben.

Die Hauptbedingungen der Bremsbeläge

1. Betriebstemperatur. Bremsbeläge die gegen eine Temperatur von 300-350 ° C widerstandsfähig sind sollten für das Fahren in Städten und für gemäßigt schnelle Fahrten ausreichen. Sportwagen werden mit Bremsbelägen ausgestattet, die auch bei einer Temperatur von 900 °C arbeiten, aber sie sichern eine wirksame Bremsung nur dann, wenn über 100 °C aufgeheizt werden.

2. Der Reibungskoeffizient. Beläge mit einem Reibungskoeffizienten von 0.25 - 0.35 reichen aus um das Fahrzeug bei mäßiger Geschwindigkeit zu verlangsamen Das sind die Werte, die nicht-originale Bestandteile für gewöhnlich haben. Der Koeffizient der Reibung von originalen Bremsbelägen, liegt ungefähr bei 0.3 - 0.5 ein vielleicht ein bisschen höher. Sportbremsbeläge bei einer Betriebstemperatur von 150 °C haben einen niedrigen Koeffizienten für die Reibung - 0.2. Wenn sie aufgeheizt werden, kann sich dieser bis zu 0.5 vergrößern.

3. Haltbarkeit. Die Abnutzungsresistenz der Bauteile ist vom Material, aus dem es gemacht wird, abhängig. Ein weiches Reibungsfutter nutzt sich schneller ab, aber ein zu hartes führt zur vorzeitigen Abnutzung der Bremsscheibe.

Empfehlungen für die Wahl der Bremsbeläge

  • Wählen Beläge, die den Bremsscheiben in der Zusammensetzung ähnlich sind und von der gleichen Marke hergestellt werden;
  • Wenn Sie die Komponenten kaufen, lassen Sie sich von den Betriebsbedingungen und dem eigenen Fahrstil leiten;
  • Kaufen Sie Bremsbeläge nur von vertrauenswürdigen Produzenten.

Wie ein Original von einer Fälschung unterscheiden können

1. Achten Sie auf das Prüfzeichen. Wenn Sie sehen, dass weder R90 noch 90R auf dem Etikett geschrieben steht, das ist es eine Fälschung.

2. Das Paket muss einen Produktpass, ein Garantiezertifikat, eine Bescheinigung für die Qualität und eine Installationsanleitung beinhalten.

3. Die Oberfläche der originalen Bremsbeläge sollte glatt und gleichmäßig sein.

4. Überprüfen Sie die eindeutige Codenummer der Bestandteile auf der Webseite des Herstellers.

Die besten Hersteller für Bremsbeläge

Die führenden Hersteller von Bremsbelägen sind:

  • Brembo;
  • Ferodo;
  • Bosch;
  • ATE;
  • TRW;
  • STARK;
  • Textar;
  • Lucas;
  • Jurid;
  • Remsa;
  • PAGID.

Die Produkte dieser Konzerne variieren im Preis und den Betriebseigenschaften. Die Firmen Brembo und Ferodo produzieren Bremsbeläge für Sportwagen. Die Autoteile der Firma ATE sind auch so so hergestellt, dass sie Temperaturen von 800 ° C widerstehen können.

Bremsbeläge von TRW, Lucas, Bosch, Remsa und STARK sind mehr für das alltägliche Stadtfahren geeignet. Ihre Eigenschaften sind geringer, aber sie kosten weniger. Das Unternehmen PAGID stellt Produkte für Luxusautos her.

Die amerikanische Firma Jurid produziert Beläge, die als Originalteile von den Autoherstellern verwendet werden, können aber ebenso als Analoga für andere Marken verwendet werden. Die Produkte diese Konzerne sind auch unter den Namen BendixR, FRAMR und PrestoneR bekannt.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie Bremsbeläge auswählen, ist es wichtig, nicht nur nach Beliebtheit der Hersteller zu entscheiden, sondern auch nach den besonderen Eigenschaften wie Ihr eigener Fahrstil und den Betriebsbedingungen des Autos. Nur unter Berücksichtigung aller Aspekte können Sie die Komponenten auswählen, die einen langlebigen und zuverlässigen Betrieb Ihres Fahrzeugs gewährleisten.