• SHOP
  • CLUB
Testen Sie den Premium-Account
0
Meine Garage
Fahrzeug hinzufügen
0
Artikel #46-2878
0,00 €
Ihr Warenkorb ist leer

Kühlmittel oder Frostschutz: Unterschiede und Eigenschaften

Es ist leicht, bei all den Begriffen und Produktnamen, die im Zusammenhang mit unseren Autos verwendet werden, den Überblick zu verlieren. Gerade wenn es um Produkte geht, die mit der Instandhaltung und Pflege des Fahrzeugs zu tun haben, ist es nicht verwunderlich, wenn man mit einem großen Fragezeichen über dem Kopf die Unterschiede zwischen Motor- und Getriebeöl für Autos oder die Vor- und Nachteile diverser Reinigungsmittel oder verschiedener Arten von Autowachs ermitteln möchte.

Zwei Begriffe, die man oft hört und die eine ähnliche Verwirrung stiften können sind Kühlmittel und Frostschutz. Beschreiben diese beiden Wörter die gleiche Art von Produkt oder gibt es hier wichtige Unterschiede? Ohne zu viel vorwegzunehmen – ja, es gibt wichtige Unterschiede und nein, es handelt sich trotz der ähnlichen Begrifflichkeiten nicht um dieselbe Art von Produkt. In diesem Beitrag möchten wir uns mit den Unterschieden dieser Flüssigkeiten beschäftigen und herausfinden, was die jeweiligen Aufgaben und Eigenschaften sind.

Was ist Kühlmittel?

Die Hauptaufgabe von Kühlmittel, von Profis oft auch Kühlwasser oder Kühlflüssigkeit genannt, ist es, den Motor des Autos vor Überhitzung zu bewahren. Damit der Motor konstant auf der optimalen Temperatur laufen kann, läuft Kühlmittel durch diverse Leitungen und Schläuche in und um den Motor und den Kühler des Autos, nimmt dort die entstandene Wärme auf und transportiert diese ab. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass eine gleichmäßige Betriebstemperatur zwischen 80 und 90 °C nicht überschritten wird.

Kühlmittel

Kühlmittel besteht aus Wasser (destilliertes Wasser wird empfohlen) und eine Mischung unterschiedlicher Chemikalien, die die Kühlleistung verstärken und effektiv vor Rostbildung schützen.

Es wird generell davon abgeraten Leitungswasser als Kühlmittelersatz zu verwenden, denn Leitungswasser enthält Kalk und kann zu Beschädigungen an den Dichtungen führen, die teure Reparaturen nach sich ziehen könnten.

Was ist Frostschutzmittel?

Frostschutzmittel für Autos, auch unter der Bezeichnung „Antifreeze“ bekannt, ist ein Bestandteil des Kühlmittels. Die Hauptaufgabe von Frostschutzmittel ist es zu verhindern, dass das Kühlwasser bei kalten Temperaturen unter dem Gefrierpunkt nicht gefriert. Diese Aufgabe ist unglaublich wichtig, denn wenn Kühlflüssigkeit gefriert, kann es passieren, dass die Kühlschläuche durch das sich dehnende Wasser platzen. Weitere positive Eigenschaften, die Frostschutzmittel für das Auto mit sich bringt, sind die Vorbeugung von Verrostung und das Verhindern von Ablagerungen. Außerdem bietet es schmierende Eigenschaften für die Komponenten im Kühlkreislauf.

Ist Kühlmittel und Frostschutzmittel das Gleiche?

Nachdem wir uns nun die beiden Mittel etwas näher angeschaut haben, können wir also festhalten, dass Kühlmittel nicht gleich Frostschutz ist. Vielmehr ist Frostschutzmittel ein Bestandteil des Kühlmittels. Beide haben ähnliche Eigenschaften und genau diese Tatsache führt oft zu Verwechslungen. Der Hauptunterschied zwischen Frostschutz und Kühlmittel besteht darin, dass Kühlmittel darauf abzielt, die Überhitzung des Motos zu verhindern, während, während Frostschutz primär dazu dient, das Kühlwasser vor dem Einfrieren zu bewahren. Auch wenn man in wärmeren Regionen wohnt, ist es empfehlenswert, Frostschutzmittel zu verwenden, denn bei den sich stetig verändernden Temperaturfluktuationen kann man nie zu 100 % sicher sein, dass es nicht doch überraschend zu Minustemperaturen kommt. In der Regel bieten Antifreeze-Mittel Frostschutz bei Temperaturen bis zu -25 °C und sollte somit auch in den kältesten Regionen Europas ausreichend Schutz bieten.

Auto-Kühlsystem

Kann man Frostschutz statt Kühlmittel verwenden?

Frostschutzmittel als alleinigen Ersatz für Kühlmittel zu verwenden ist nicht zu empfehlen, denn es fehlt an der erforderlichen Kühlleistung, die den Motor vor dem Überhitzen schützt. Vielmehr gilt es, die korrekte Mischung aus Kühl- und Frostschutzmittel zu verwenden. Denn nur so kann der Motor des Autos optimal geschützt bleiben. Viele der erhältlichen Kühlmittel haben bereits einen ausreichenden Anteil Frostschutzmittel beigemischt und bieten daher den optimalen Schutz vor Überhitzung und Einfrieren in einem.

Abschließend sollte betont werden, dass neben dem Wasserkühler, der Wasserpumpe, den Schläuchen, dem Temperaturschalter des Kühlerlüfters für Autos und dem Thermostat das Kühlmittel ein unabdingbarer Teil des Kühlkreislaufs im Auto ist. Regelmäßige Kontrollen der Flüssigkeitsmenge und ihrer Mischung schützen vor kostspieligen Folgeschäden und gewährleisten eine sichere und verlässliche Fahrt – egal ob es ein brüllend heißer Sommer oder ein klirrend kalter Winter wird.

TOP-Produkte zum Thema:

Beliebteste Artikel

Abonnieren Unseren Newsletter

Um unsere neuesten Nachrichten und Ratschläge zu bekommen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an: