• SHOP
  • CLUB
Testen Sie den Premium-Account
0
Meine Garage
Fahrzeug hinzufügen
0
Artikel #69-3288
0,00 €
Ihr Warenkorb ist leer

Motorradreifen Online Shop

Breite
Höhe
Typ
Zoll
Hersteller
Geschwindigkeitsindex

Motorradreifen Topseller

Michelin Road 5
180/55 R17
149,91 €
Preis inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Bridgestone Battlax Bt-016 Pro
160/60 R17
94,63 €
Preis inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
CST CM-617
130/80 R17
58,70 €
Preis inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Metzeler ME 888 Marathon Ultr
150/80 R16
216,23 €
Preis inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Michelin Power Pure SC
140/60 R13
61,17 €
Preis inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Michelin Anakee Wild
90/90 R21
95,49 €
Preis inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Metzeler Sportec M9 RR
180/55 R17
155,47 €
Preis inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Heidenau K67
3.00/- R21
65,20 €
Preis inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Heidenau K60 Scout
90/90 R21
83,50 €
Preis inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Pirelli DIABLROSS3
190/55 R17
141,01 €
Preis inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Pirelli Scorpion Rally STR
150/70 R17
121,33 €
Preis inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Bridgestone Battlax Bt-016 Pro
190/55 R17
102,83 €
Preis inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei

Hochwertige Reifenmarken zur Auswahl

Jahreszeit

Motorrad-Winterreifen
Günstige Motorradreifen für Winter online kaufen

Nützliche Artikel über Reifen von AUTODOC

Reifenrechner
Mehr erfahren
Reifenrechner
Billige Reifen
Mehr erfahren
Billige Reifen kaufen
Tragfähigkeitsindex
Mehr erfahren
Reifen Tragfähigkeitsindex Tabelle
Runderneuerte Reifen
Mehr erfahren
Runderneuerte Reifen für Motorräder kaufen online
Runflat
Mehr erfahren
Runflat
Geschwindigkeitsindex
Mehr erfahren
Geschwindigkeitsindex Reifen Tabelle
Spikereifen
Mehr erfahren
Spikereifen

Motorradreifen sind so konstruiert, dass sie einen sicheren Kontakt zwischen dem Fahrzeug und der Straßenoberfläche gewährleisten sowie eine sichere Straßenlage und Lenkung garantieren können. Sie unterscheiden sich stark von denen für Autos, was sich auch in ihren Markierungen zeigt.

Die Eigenschaften der Motorradreifen

  • Mehrfachprofilmischung. Im Gegensatz zu Autoreifen wird nicht nur der mittlere Teil des Reifens beim Fahren verwendet, sondern auch die Seitenwände. Bei Lenkmanövern sind sie für die Griffigkeit verantwortlich, wenn sich das Motorrad neigt. Um das richtige Gleichgewicht zwischen Griffigkeit und Verschleißfestigkeit zu erreichen, wird der mittlere Teil oft mit einer harten Gummimischung hergestellt, während die Seitenwände weicher sind.
  • Mit oder ohne Schlauch. Reifen mit Schläuchen werden in der Automobilindustrie mittlerweile eher selten eingesetzt, wohingegen sie bei zweirädrigen Kraftfahrzeugen sehr häufig benutzt werden. In der Regel werden Vielspeichenräder mit ihnen ausgestattet. Manchmal sind sie auch in Rädern mit Leichtmetallfelgen zu finden. Sie sind zudem günstig und haben starke Seitenwände. Sie sind ideal für den Offroad-Einsatz. Sie sind mit TT (Tube Type) gekennzeichnet. Die schlauchlosen Reifen sind auch in den Katalogen der verschiedenen Reifenhersteller für Motorräder enthalten. Sie können nur mit Leichtmetallfelgen verwendet werden und sind sehr leicht. Wenn sie durchstochen werden, entweicht die Luft viel langsamer. Solche Reifen tragen die Kennzeichnung TL (Tubeless).
  • Karkassenstruktur. Abhängig von der unterschiedlichen Ausrichtung der Cordfäden können Motorradreifen radial oder diagonal sein. Diagonale Reifen, die für Autos fast nicht mehr verwendet werden, sind bei Motorrädern, insbesondere Choppern und Cruisern, durchaus üblich. Sie haben einen niedrigeren Preis und sind sehr widerstandsfähig gegenüber Beschädigungen an den Seitenwänden. Radialreifen sind dagegen weiterentwickelt: Sie sind relativ leicht und können großen Belastungen standhalten. Sie sind beständig gegen Überhitzung und haben eine hervorragende Leistung.
  • Abhängigkeit des Laufflächenprofils und der Reifengröße von der Achse, für die der Reifen ausgelegt ist. Viele Motorradreifen-Modelle sind nur für die Vorder- oder Hinterachse vorgesehen, was durch ihre Markierung angegeben wird: Rear Wheel (Hinterrad) oder F, Front Wheel (Vorderrad) oder Front Wheel Only (nur Vorderrad).
  • Weitere Hinweise. Zusätzlich zu den Angaben zur Höhe und Breite des Reifenquerschnitts, zum Felgendurchmesser und Herstellungsdatum haben Motorradreifen häufig auch eine Kennzeichnung, die die Anzahl und das Material der Gürteleinlagen und die Lagen der Seitenwände angibt. Zum Beispiel bedeutet Tread 2 PL-Steel, dass ein zweilagiger Gürtel verwendet wird. Eine Kennzeichnung mit Sidewall 2 Rayon gibt an, dass die Seitenwände aus Rayon aus zwei Lagen bestehen. Manchmal wird auch die Steifigkeit der Reifen angegeben: K0 ist beispielsweise sehr weich, K1 ist weich und K2 mittelfest.

Buchstaben- und Zahlenkombination auf der Reifenflanke

Auf der Reifenflanke des Motorrads sind die wichtigsten Informationen in Bezug auf den Reifen bereits vermerkt. Was sich hinter den Zahlen und Buchstaben verbirgt, soll hier einmal anhand des von der Zeitschrift „Motorrad“ in der Sparte Tourenreifen gekürten Testsiegers Roadsmart IV GT 120/70 ZR 17 von Dunlop entschlüsselt werden.

Motorradreifen günstig kaufen

  1. 120 gibt die Nennbreite des Reifens in der Maßeinheit Milimeter an.
  2. 70 steht für das Verhältnis von Höhe und Breite in Prozent.
  3. ZR – das Z steht für die zulässige Höchstgeschwindigkeit von über 240 km/h, das R für die Radialbauweise des Reifens.
  4. 17 gibt den Felgendurchmesser in Zoll an.

Das heißt, wir haben es mit einem 17-Zoll-Radialreifen zu tun, der eine Breite von 120 mm und eine Höhe von 84 mm aufweist und für Geschwindigkeiten von über 240 km/h geeignet ist.

3 Tipps, um Fehler beim Kauf von Motorradreifen zu vermeiden

  1. Reifen sollten unter Berücksichtigung des Fahrzeugtyps und der Betriebsbedingungen gewählt werden. Motorradreifen können wie folgt unterteilt werden:
    • für den allgemeinen Gebrauch. Die Reifen dieser Kategorie können täglich auf öffentlichen Straßen, Autobahnen, Feldwegen und im Gelände verwendet werden, auch im kombinierten Zyklus.
    • für bestimmte Zwecke. Dies beinhaltet Renn- oder Motocross-Reifen. Rennmotorräder dürfen nicht mit Reifen für den allgemeinen Gebrauch ausgestattet sein, da sie durch hohe Geschwindigkeiten und Überhitzung sehr schnell ruiniert werden. Gleichzeitig erreichen Rennreifen, die auf einem Straßenmotorrad aufgezogen sind, nicht die ideale Temperatur und die Lauffläche rutscht aufgrund schlechter Haftung auf der Straßenoberfläche, was zu einem vorzeitigen Reifenverschleiß führt. Auch die Jahreszeit sollte beachtet werden, für die die Reifen ausgelegt sind.
  2. Reifen für Motorräder sollten mit den vom Fahrzeughersteller empfohlenen Abmessungen gekauft werden. Die Verwendung von Reifen mit abweichenden Eigenschaften kann zu Verkehrsunfällen führen.
  3. Überprüfen Sie das Herstellungsdatum, das auf einer Seitenwand als vierstellige Zahl angegeben ist, die in einem Oval eingekreist ist. Die ersten beiden Ziffern geben die Produktionswoche an, während die letzten beiden Ziffern das Jahr angeben. Die maximale Haltbarkeit von Reifen beträgt durchschnittlich fünf Jahre.

Arten von Motorradreifen

Für jede Situation und für jedes Motorradmodell gibt es, wie schon erwähnt, die richtigen Reifen. Sie unterscheiden sich je nach Einsatzgebiet in ihrer jeweiligen Gummimischung, Profilgestaltung oder Haftungsfähigkeit. Die Reifenauswahl ist heutzutage sehr vielfältig, deshalb soll an dieser Stelle ein kleiner Überblick über die wichtigsten Reifentypen folgen, die bei einem Kauf unter anderem infrage kommen:

  • Sportreifen: Reifen von diesem Typ dienen einem sportlichen Einsatz auf der Straße und können gelegentlich auf Rennstrecken Verwendung finden. Der sehr gute Grip senkt allerdings ihre Lebensdauer.
  • Rennreifen: Diese Reifen sorgen beim Fahren für einen maximalen Grip. Sie zeichnen sich durch eine spitze Kontur aus, die für eine große Auflagefläche bei Schräglagenwinkel sorgt. Das Kürzel „NHS“ verweist zudem darauf, dass sich die Rennreifen ausschließlich für die Rennstrecke eignen und nicht für den Straßenverkehr zugelassen sind.
  • Tourensportreifen: Diese eignen sich für Langstrecken und sollten demnach eine hohe Laufleistung mit sich bringen und generell flexibel einsetzbar sein. Sie gehören zu den alltagstauglichsten Reifentypen auf dem Markt.
  • Offroad-Reifen: Der Grip der Offroad-Reifen darf von Schlamm, Schotter und Sand nicht beeinträchtigt werden. Dafür sorgt das grobe Profil der Reifen, die auch auf lockerem Untergrund eine hervorragende Haftung aufbauen und die Hindernisse mit optimaler Traktion bewältigen. Im Gelände nutzen sie sich deutlich weniger ab als herkömmliche Reifen.

Sommer-, Winter-, und Allwetterreifen

Motorräder kommen meist im Sommer bei gutem Wetter zum Einsatz, weshalb der Markt für Winterreifen noch nicht so ausgeprägt ist wie jener für Sommerreifen. Nichtsdestotrotz sind Winterreifen für Motorräder vom Gesetzgeber in der Straßenverkehrsordnung vorgeschrieben und sorgen auch bei niedrigen Temperaturen für eine sichere Fahrt auf glatten und vereisten Straßen. Gerade für Ganzjahresfahrerinnen und -fahrer stellt sich die Frage nach dem richtigen Reifen. Es empfiehlt sich allerdings, das Motorrad bei zu starkem Glatteis und viel Schnee in der Garage stehen zu lassen, da die Gefahr eines Verkehrsunfalls in diesem Fall besonders hoch ist. Wer sich den saisonalen Reifenwechsel ersparen möchte, greift auf Allwetterreifen zurück.

Welche Reifen sind nun die richtigen?

Bei der Wahl der richtigen Motorradreifen gibt es einiges zu beachten. Sie sollte genau durchdacht werden, denn Reifen beeinflussen die Leistungsstärke sowie die Sicherheit der Zweiräder erheblich. Um einen genaueren Überblick über ihre Qualität zu erhalten und eine fundierte Kaufentscheidung treffen zu können, bietet sich vor der Bestellung ein Blick auf unabhängige Motorradreifentests an. Ein wesentlicher Aspekt beim Reifenkauf, vor allem für Kundinnen und Kunden, die ihre Pneus online bestellen möchten, ist die Reifenfreigabe. Für das gewünschte Reifenmodell muss unbedingt eine entsprechende Freigabe vorliegen, die auf den Motorradtyp abgestimmt ist. Da Reifenhersteller meist auch mit Motorradherstellern wie beispielsweise Metzeler kooperieren, lassen sich in der Regel recht einfach eine Vielzahl an Reifen für die entsprechende Maschine ausfindig machen.

AUTODOC hält ein großes Sortiment an Motorradreifen von renommierten Herstellern wie etwa Metzeler, Dunlop, Maxxis und Heidenau bereit.

Autodoc.de ist ein riesiger Onlineshop für Motorradreifen

Möchtest du hochwertige Motorradreifen zu einem günstigen Preis kaufen? Besuche unseren Onlineshop. Wir bieten dir:

  • günstige Preise
  • fachkundige Beratung durch kompetente Mitarbeitende
  • einen einfachen Bestellvorgang in nur wenigen Schritten
  • eine schnelle Lieferung

Nützliche Informationen zu Funktion, Störungsursachen, Diagnose und Austauschintervallen